Mercedes-Benz PKWMercedes-Benz E-Klasse Cabriolet; 2017; Exterieur: aragonitsilber metallic, AMG Line; Interieur: yachtblau / macchiatobeige; Zierteile: Holz sen hellbraun glänzend Mercedes-Benz E-Class Cabriolet; 2017; exterior: aragonite silver metallic, AMG line; interior: yacht blue / macchiato beige, trim parts: high-gloss light brown sen wood
Mercedes-Benz E-Klasse Cabriolet; 2017; Exterieur: aragonitsilber metallic, AMG Line; Interieur: yachtblau / macchiatobeige; Zierteile: Holz sen hellbraun glänzend Mercedes-Benz E-Class Cabriolet; 2017; exterior: aragonite silver metallic, AMG line; interior: yacht blue / macchiato beige, trim parts: high-gloss light brown sen wood
Mercedes-Benz E-Klasse Cabriolet; 2017; Exterieur: aragonitsilber metallic, AMG Line; Interieur: yachtblau / macchiatobeige; Zierteile: Holz sen hellbraun glänzend Mercedes-Benz E-Class Cabriolet; 2017; exterior: aragonite silver metallic, AMG line; interior: yacht blue / macchiato beige, trim parts: high-gloss light brown sen wood
Mercedes-Benz E-Klasse Cabriolet; 2017; Exterieur: aragonitsilber metallic, AMG Line; Interieur: yachtblau / macchiatobeige; Zierteile: Holz sen hellbraun glänzend Mercedes-Benz E-Class Cabriolet; 2017; exterior: aragonite silver metallic, AMG line; interior: yacht blue / macchiato beige, trim parts: high-gloss light brown sen wood

E 400 4MATIC Kraftstoffverbrauch l/100km; komb.: 8,3; CO2-Emission g/km, komb.: 187

Gegenüber dem Vorgänger ist das Cabriolet in Länge (+ 123 mm), Breite (+ 74 mm) und Radstand (+ 113 mm) deutlich gewachsen, dadurch wurde der Raumkomfort vor allem im Fond deutlich verbessert.

Zum Marktstart stehen für das E-Klasse Cabriolet fünf leistungsstarke und effiziente Benzin- und Dieselantriebe mit ECO Stopp-Start-Funktion zur Wahl, erstmals auch in Verbindung mit dem permanenten Allradantrieb 4MATIC und alle mit dem Neungang-Automatikgetriebe 9G‑TRONIC.

Das E-Klasse Cabriolet zeigt mit seinem puristischen, flächenbetonten Design die weiterentwickelte Formensprache von Mercedes-Benz.

Das serienmäßige Akustik-Stoffverdeck öffnet und schließt in 20 Sekunden und bietet sehr guten Klima- und Geräuschkomfort. Das E‑Klasse Cabriolet ist damit im Innenraum das leiseste Cabriolet im Wettbewerbsumfeld.

Das E-Klasse Cabriolet bietet durch das elektrische Windschottsystem AIRCAP und die Kopfraumheizung AIRSCARF Open Air – auch an kühleren Tagen. Sonnenreflektierendes Leder steigert den Komfort bei direkter Sonneneinstrahlung.

Die Fondsitzlehnen sind im Verhältnis 50:50 klappbar und bieten eine Durchlademöglichkeit. Dies steigert die Alltagstauglichkeit des Cabriolets deutlich.

Im Interieur schaffen neue Akzente ein hochwertiges Ambiente. Dazu zählen zum Beispiel Belüftungsdüsen in neuer Turbinenoptik sowie die neuen Interieur-Farben Yachtblau und Tizianrot.

Das intelligente Wisch-/Wasch-System MAGIC VISION CONTROL mit Cabriolet-Funktion schafft einen optimalen Reinigungseffekt ohne sichtbehindernden Wasserschwall und reagiert auf ein geöffnetes Verdeck.

Das E-Klasse Cabriolet bietet alle intelligenten Innovationen der E‑Klasse Limousine. Dazu zählen unter anderem Widescreen-Cockpit, Touch Control Buttons auf dem Lenkrad, umfassende Smartphone-Integration, das erweiterte Fahrassistenz-Paket, der Remote Park-Pilot, Car-to‑X-Kommunikation, die Luftfederung AIR BODY CONTROL sowie MULTIBEAM LED-Scheinwerfer.

Als Mitglied der aktuellen E-Klasse Familie bietet das neue Cabriolet auf Wunsch alle bereits aus Limousine und Coupé bekannten Features. Serienmäßig ist der Aktive Brems-Assistent. Er kann den Fahrer vor drohenden Kollisionen warnen, ihn bei Notbremsungen unterstützen und notfalls auch autonom bremsen. Außer langsamer fahrende, anhaltende oder stehende Fahrzeuge kann er zum Beispiel auch querende Fußgänger erkennen, die sich im Gefahrenbereich vor dem Fahrzeug befinden.

Ebenfalls serienmäßig sind der ATTENTION ASSIST mit einstellbarer Empfindlichkeit, der vor Unaufmerksamkeit und Müdigkeit warnen kann, sowie ein Seitenwind-Assistent. Er unterstützt den Fahrer, indem er den durch Seitenwindböen verursachten Spurversatz des Fahrzeugs durch einseitigen Bremseingriff deutlich reduzieren kann.

Umfangreiches Fahrassistenzpaket auf Wunsch

Optional ist das Fahrassistenzpaket. Es entlastet im Fahrer zusätzlich im Alltag mit neuen und weiter entwickelten Assistenzsystemen vor allem im Kolonnen- und Stauverkehr. Zum Fahrassistenzpaket gehören:

Abstands-Pilot DISTRONIC mit Lenk-Pilot: Er kann auf allen Straßentypen automatisch den korrekten Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen halten und ihnen im Geschwindigkeitsbereich bis 210 km/h automatisch folgen. Der Fahrer muss in den meisten Situationen nicht durch Bremsen oder Gas geben eingreifen. Gleichzeitig kann ihn der Lenk-Pilot beim Lenken deutlich unterstützen – sogar in moderaten Kurven. Bis 130 km/h kann das System auch bei nicht eindeutiger Spurmarkierung, zum Beispiel in Baustellen, oder sogar ohne Linien weiterhin aktiv mitlenken, da es sich wie in einem Schwarm an umgebenden Fahrzeugen und Parallelstrukturen orientieren kann. Eine wirkungsvolle Entlastung vor allem im Kolonnen- und Stauverkehr bietet eine erweiterte Wiederanfahrfunktion, indem sie auf Autobahnen und autobahnähnlichen Straßen das Fahrzeug automatischen innerhalb 30 Sekunden wieder anfahren lassen kann, wenn es zuvor durch die Abstandsregelung DISTRONIC gestoppt wurde – etwa bei einem Stau.

Da die Abdeckung für den Radarsensor in der Kühlermaske beheizt ist, steigt die Verfügbarkeit der Abstandsregelung DISTRONIC, insbesondere bei winterlichen Bedingungen.

Der Geschwindigkeitslimit-Pilot ist eine weitere komfortsteigernde Neuerung: In Verbindung mit COMAND Online kann er über Kamera erkannte Geschwindigkeitsbeschränkungen, auch Schilderbrücken und Baustellen-beschilderungen, oder über Navigation bekannte Limits, zum Beispiel 50 km/h innerorts oder 100 km/h auf Landstraßen, über die Abstandsregelung DISTRONIC selbstständig einregeln.

Gegenüber dem Vorgänger des neuen E-Klasse Cabriolets wurde auch die Funktionalität des Verkehrszeichen-Assistenten erweitert. Beim Einfahren in eine Straße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung warnt er bei entsprechender Beschilderung optisch und akustisch.

Der radar- und kamerabasierte Aktive Spurwechsel-Assistent unterstützt den Fahrer beim Spurwechsel auf Autobahnen und autobahnähnlichen mehrspurigen Straßen und kann das Fahrzeug auf die vom Fahrer ausgewählte Spur steuern – etwa zum Überholen. Sobald der Fahrer den Blinker für mindestens zwei Sekunden setzt, unterstützt der Aktive Spurwechsel-Assistent den Fahrer aktiv beim Lenken auf die Nachbarspur, wenn diese als frei erkannt wurde.

Der Aktive Nothalt-Assistent kann das Fahrzeug in der eigenen Spur bis zum Stillstand abbremsen, wenn er erkennt, dass der Fahrer während der Fahrt dauerhaft nicht mehr in das Fahrgeschehen eingreift. Zunächst fordert das System den Fahrer optisch und akustisch auf, die Hände an das Lenkrad zu nehmen. Reagiert er auch nach mehrmaliger Warnung nicht mit Lenken, Gas geben, Bremsen oder über die Bedienung eines Touch Control Buttons, verzögert der Wagen, wo immer technisch möglich, in der Spur sicher bis zum Stillstand und warnt dabei bei Geschwindigkeiten unter 60 km/h den nachfolgenden Verkehr mittels Warnblinker.

Der Aktive Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion bietet gegenüber der Serienausführung erweiterte Geschwindigkeitsschwellen bezüglich Fahrzeugen und Fußgängern. Außerdem kann er Querverkehr erkennen und bei ausbleibender Fahrerreaktion autonom bremsen. Auch Gefahrsituationen an Stau-Enden ohne Ausweichmöglichkeit kann er erkennen und in solchen Situationen deutlich früher autonom bremsen. Dadurch können Unfälle bei Geschwindigkeiten bis hin zu 100 km/h komplett vermieden bzw. bei bis zu 130 km/h die Unfallschwere deutlich reduziert werden.

Der Ausweich-Lenk-Assistent ist eine sinnvolle Ergänzung zur Fußgängererkennung des Aktiven Brems-Assistenten. Er kann der Lenkung genau berechnete zusätzliche Lenkmomente aufprägen, sobald der Fahrer in einer Gefahrensituation bewusst oder instinktiv einen Ausweichvorgang initiiert. Diese helfen dem Fahrer, dem Fußgänger kontrolliert auszuweichen und erleichtern anschließend das Geradestellen des Fahrzeugs, um so sicher vorbeifahren zu können.

Weiter entwickelt wurde der Aktive Spurhalte-Assistent. Er kann durch einseitige Bremseingriffe unbeabsichtigtem Verlassen einer Fahrspur entgegenwirken – beispielsweise beim unbeabsichtigten Überfahren durchgezogener Linien.

Der Aktive Totwinkel-Assistent kann jetzt im typischen Stadtverkehr bei Geschwindigkeiten oberhalb 12 km/h vor seitlichen Kollisionen warnen und zusätzlich oberhalb 30 km/h wie bisher bei seitlicher Kollisionsgefahr spurkorrigierend eingreifen und die PRE-SAFE® Gurtstraffer aktivieren.

PRE-SAFE® PLUS ist ebenfalls Bestandteil des Fahrassistenz-Paketes. Dieses System kann ein nachfolgendes Fahrzeug vor einem drohenden Auffahrunfall warnen, indem es die Warnblinker mit hoher Frequenz aufleuchten lässt. Darüber hinaus können die Insassen durch Straffen der Gurte vorsorglich im Sitz fixiert werden. Steht das eigene Fahrzeug, kann es automatisch festgebremst werden.

Neu im E-Klasse Cabriolet sind:

Remote Park-Pilot: Mit diesem System lässt sich das Fahrzeug von außen via Smartphone-App in Garagen und Parklücken ein- und ausparken. Das ermöglicht bei sehr engen Parklücken komfortables Aus- und Einsteigen.

Car-to-X-Kommunikation: Die Car-to-X-Vernetzung basiert auf einem mobilfunkgestützten, automatischen Informationsaustausch mit anderen, etwa vorausfahrenden Fahrzeugen. Alle beteiligten Fahrzeuge sind gleichzeitig Sender und Empfänger. Damit können sie ihre Fahrer frühzeitig vor drohenden Gefahren, beispielsweise einem Pannenfahrzeug am Straßenrand, aber z. B. auch Starkregen oder Straßenglätte warnen.

PRE-SAFE® Sound: Das System kann bei erkannter Kollisionsgefahr das Gehör der Insassen auf ein zu erwartendes Unfallgeräusch vorbereiten, um dessen Belastung zu reduzieren. Dazu nutzt es einen natürlichen Schutzreflex im Innenohr, den sogenannten Stapediusreflex, den es über ein kurzes Rauschsignal aus der Soundanlage auslösen kann.

MAGIC VISION CONTROL mit Cabrio-Funktion

Auf Wunsch ist das intelligente und hoch effiziente Wisch-/Wasch-System für die Windschutzscheibe MAGIC VISION CONTROL an Bord. Seine beidseits im Wischerblatt integrierten Wasserzuführungen bringen die Reinigungsflüssigkeit bei jeder Wischrichtung immer direkt vor der Wischlippe auf die Scheibe. Dadurch erlebt der Fahrer beim Sprühen keinen sichtbehindernden Wasserschwall bei optimalem Reinigungseffekt. Außerdem reduziert die Elektronik der Cabrio-Funktion bei offenem Verdeck die Wassermenge und befördert das benötigte Waschwasser überwiegend in der Abwärtsbewegung vor die Wischerlippe. So kann die Windschutzscheibe auch bei geöffnetem Dach komfortabel und ohne Sprühregen in den Innenraum gereinigt werden. Das komplette System inklusive der Wischerblätter ist bei niedrigen Temperaturen beheizt, um das Anhaften von Schnee oder Eis im Winter zu verhindern.

Die MULTIBEAM LED-Scheinwerfern des neunen E-Klasse Cabriolets machen sprichwörtlich die Nacht zum Tag. Mit je 84 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED pro Scheinwerfer können sie die Fahrbahn automatisch und mit bislang nicht erreichter, exakt gesteuerter Lichtverteilung außergewöhnlich hell und präzise ausleuchten, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Die Einzelsteuerung der LED durch ein hochauflösendes Präzisions-Rastermodul erlaubt es, die Lichtverteilung des rechten und des linken Scheinwerfers unabhängig voneinander und mit hoher Dynamic an das Verkehrsgeschehen anzupassen. Das bietet ein deutliches Sicherheitsplus für alle Verkehrsteilnehmer. Zusätzlich kann die Funktion „Kurvenlicht“ ohne mechanische Aktuatoren realisiert werden.

Mit der Pixelzahl in LED-Scheinwerfern verhält es sich wie mit der Anzahl der Pixel auf Bildschirmen: Je mehr einzeln ansteuerbare Bildpunkte, desto höher ist die Auflösung und umso feiner kann das Bild dargestellt werden. Zugleich ermöglicht eine hohe Pixelzahl eine größere Dynamik in der Darstellung. In der Wahrnehmung führt dies zu einer deutlichen Steigerung von Präzision und Brillanz.

Die 84 LED je Rastermodul verhelfen den Scheinwerfern des Cabrios zu einer um den Faktor 3,5 höheren Auflösung des Lichtbilds. Andere Verkehrs­teilnehmer können dadurch besser vor Blendung geschützt werden und auch Eigenblendungen werden wirksamer vermieden. Diese neue Dimension der Präzision in der Lichtverteilung ermöglicht auch eine höhere Nutzungsdauer des Teilfernlichts und bringt somit wieder ein Plus an Sicherheit. Außerdem profitiert der Fahrer von einer besseren Fahrbahnausleuchtung. Im Vergleich zu heute am Markt üblichen Systemen bieten die MULTIBEAM LED-Scheinwerfer der E-Klasse im Teilfernlicht eine bis zu 2,5-fach größere Leuchtkraft.

Neue Funktionen mit einem Plus an Sicherheit

Durch die frei konfigurierbare Lichtverteilung können sämtliche Funktionen im Abblend- und Fernlichtbetrieb rein digital und ohne mechanische Aktorik dargestellt werden. Außerdem wird eine Vielzahl neuer, adaptiver Lichtfunktionen möglich, die das Fahren bei Nacht für den Fahrer, aber auch für die Partner im Straßenverkehr sicherer machen.

Das neu entwickelte Schlechtwetterlicht reduziert bei Regen die Reflexionen auf der Gegenfahrbahn durch gezieltes Abdimmen einzelner LED und trägt aktiv zur Vermeidung indirekter Blendung des Gegenverkehrs bei.

Das Citylicht stellt dem Fahrer bei niedrigen Geschwindigkeiten und innerhalb beleuchteter Ortschaften eine besonders breite Lichtverteilung zur Verfügung, mit der auch schwer einsehbare Gehwege und Gefahrenbereiche bestens ausgeleuchtet werden.

Außer für das Kreisverkehrslicht werden die Daten des Navigationssystems auch genutzt, um Kreuzungen und Autobahnen zu erkennen und die Lichtverteilung dafür automatisch anzupassen.

Auch der adaptive Fernlicht-Assistent PLUS profitiert von der Leistungsfähigkeit der MULTIBEAM LED-Technologie: So wird durch große Pixelanzahl eine bisher einzigartige Präzision und Dynamik der Dunkelbereiche in der Lichtverteilung im Teilfernlichtbetrieb erreicht und die Nutzungsdauer des Fernlichts erhöht.

Die notwendigen Informationen zur aktuellen Verkehrssituation erhält das System über eine Kamera an der Frontscheibe. Vier Steuergeräte berechnen daraus 100 Mal pro Sekunde die jeweils ideale Lichtverteilung und aktivieren individuell die 84 Hochleistungs-LED pro Präzisions-Rastermodul.

Vorteil LED

Die LED-Technik der Scheinwerfer bietet weitere Vorteile: Beispielsweise entspricht das sehr helle LED-Fahrlicht nahezu der Farbe des Tageslichts und kommt damit den menschlichen Sehgewohnheiten bestens entgegen. Die leistungsstarken LED-Dioden der Scheinwerfer tragen zudem mit ihrer hohen Lumen-Leistung zur Effizienzsteigerung bei und sind für ein komplettes Fahrzeugleben ausgelegt.

Modernste Technik bei Motoren und Fahrwerk sorgt für Fahrspaß und Komfort.

Zum Marktstart stehen für das E-Klasse Cabriolet zunächst fünf leistungsstarke und effiziente Benzin- und Dieselmotoren zur Wahl, erstmals auch in Verbindung mit dem permanenten Allradantrieb 4MATIC. Weitere Motorisierungen werden folgen. Alle Modelle sind serienmäßig mit ECO Start‑Stopp-Funktion und dem Neungang-Automatikgetriebe 9G-TRONIC ausgerüstet.

Die Zukunft des Diesels: Neuer 4-Zylinder mit vorbildlichen Eigenschaften

Der Vierzylinder-Dieselmotor gehört zur neuen Motorenfamilie von Mercedes‑Benz. Er ist auf die Erreichung der zukünftigen Grenzwerte nach RDE-Vorgaben ausgelegt und ist gleichzeitig hocheffizient. Mit rund zwei Liter Hubraum leistet der moderne Selbstzünder 143 kW (194 PS) und begnügt sich im E 220 d mit einem kombinierten NEFZ-Durchschnittsverbrauch von 4,3 Litern pro 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 113 Gramm pro Kilometer bei gleichzeitig niedrigen NOx-Werten. Zudem zeichnet den Vierzylinder mit einstufiger Aufladung und variabler Turbinen-Geometrie hohe Laufruhe aus. Zylinderkopf und Kurbelgehäuse sind aus Aluminium gefertigt.

Alle zur Markteinführung verfügbaren Modelle sind serienmäßig mit dem Neungang-Automatikgetriebe 9G-TRONIC und DIRECT SELECT Schaltwippen ausgerüstet.

Die Motorisierungen im Überblick:

E 220 d E 350 d 4MATIC E 200 E 300 E 400 4MATIC
Zylinder 4/R 6/V 4/R 4/R 6/V
Hubraum (cm3) 1.950 2.987 1.991 1.991 2.996
Nennleistung (kW/PS) 143/194 190/258 135/184 180/245 245/333
Drehmoment (Nm) 400 620 300 370 480
Verbrauch NEFZ

(l/100 km, komb.)2

4,3 6,5 6,2 6,8 8,3
CO2-Emission (g/km, komb.)2 113 170 142 154 187
Beschleunigung

0-100 km/h (s)

7,7 6,1 8,1 6,6 5,5
Höchstgeschwindig-keit (km/h) 237 250 * 234 250 * 250 *
Preise ab (Euro)1 56.049.00 66.967,25 54.228,30 60.214,00 70.282,40

* abgeregelt; 1Alle Preise: unverb. Preisempfehlung in Deutschland inkl. 19 % MwSt. 2 NEFZ kombiniert. Verkaufsfreigabe E 350 d 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 170 g/km) erfolgt Mitte Juli.

Fahrwerk: agil und komfortabel

Das Fahrwerk des neuen E-Klasse Cabriolets ermöglicht agilen Fahrspaß und bietet gleichzeitig hohen Fahrkomfort. Serienausstattung ist ein gegenüber der Limousine um 15 Millimeter tiefer gelegtes, komfortabel abgestimmtes AGILITY CONTROL Fahrwerk mit Amplituden-abhängigem Dämpfungssystem.

Optional erhältlich ist das ebenfalls tiefer gelegte DYNAMIC BODY CONTROL Fahrwerk mit Verstelldämpfung. Über den Schalter des serienmäßigen DYNAMIC SELECT Systems kann der Fahrer die Dämpfungseigenschaften zwischen den drei Stufen „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ selbst wählen.

Mehrkammer-Luftfederung AIR BODY CONTROL

Auf Wunsch ist das Cabriolet auch mit der aus der E-Klasse Limousine bekannten Mehrkammer-Luftfederung AIR BODY CONTROL lieferbar. Dank drei unterschiedlich großer Kammern in den Federbeinen der Hinterachse und zwei in den Federbeinen der Vorderachse kann der Fahrer in drei Stufen regeln, wie straff die Federung reagiert. Damit genießen die Passagiere eine weiche Grundfederung und haben dank der integrierten Wank-/Nick-/Hubstabilisierung bei steigender Geschwindigkeit das sichere Gefühl hoher Fahrstabilität.

Überdies bietet die sensible und schnell ansprechende Luftfederung eine Rundum-Niveauregulierung für Fahrkomfort auch bei beladenem Fahrzeug. Sie reguliert das Niveau automatisch abhängig von der Geschwindigkeit und reduziert beispielsweise bei Autobahntempo den Kraftstoffverbrauch durch Absenken des Fahrzeugs. Zusätzlich kann die Bodenfreiheit auf Schlechtwege-Strecken oder bei Auffahrten per Knopfdruck über den Niveau-Verstellschalter erhöht werden.

Eine elektronisch geregelte Verstelldämpfung ergänzt die Mehrkammer-Luftfederung. Sie passt die Dämpfung an jedem einzelnen Rad automatisch der aktuellen Fahrsituation und dem Straßenzustand an – etwa bei Ausweichmanövern oder Schlechtwegstrecken. Damit ermöglicht das System Abroll- und Fahrkomfort und gleichzeitig Fahrdynamik.

Über den DYNAMIC SELECT Schalter kann der Fahrer zudem zwischen den Fahrwerkseinstellungen „Comfort“, „Sport“, und „Sport +“ wählen.

DYNAMIC SELECT – den Fahrcharakter selbst wählen

DYNAMIC SELECT bietet nicht nur die Möglichkeit, in Verbindung mit DYNAMIC BODY CONTROL oder AIR BODY CONTROL die Fahrwerkscharakteristik zu wählen, sondern erlaubt es zudem, weitere Fahrzeugeinstellung zu beeinflussen – etwa das Ansprechverhalten des Motors und des ESP®, die ECO Start-Stopp-Funktion und das Schaltverhalten des Automatikgetriebes. Je nach Ausstattung stellt DYNAMIC SELECT damit die Fahrprogramme „Comfort“, „ECO“, „Sport“, „Sport+“ und „ Individual“ zur Verfügung. Mit der Einstellung „Individual“ kann der Fahrer seine bevorzugten Fahrzeugeinstellungen selbst konfigurieren.

Raumlenker vorn und hinten

Großen Anteil am agilen Fahrverhalten des E-Klasse Cabriolets hat die 4‑Lenker-Vorderachse. Sie entkoppelt das Federbein von der Radführung, bietet eine günstige Achskinematik und ermöglicht beispielsweise eine verbesserte Sturzänderung für höhere Seitenführungskräfte. Damit reagiert das Fahrwerk sensibler auf Lenkbewegungen und erlaubt eine sportlich-agile Fahrweise. Da Komponenten der Vorderachse aus Aluminium gefertigt sind, ist sie etwa zwei Kilogramm leichter als eine entsprechende Stahlausführung. Diese Gewichtseinsparung unterstützt ein feinfühliges Ansprechen und trägt zur Effizienz des neuen E-Klasse Cabriolets bei.

An der Hinterachse sorgt eine optimierte Raumlenker-Konstruktion mit 5‑Lenker-Konzept für Radführungsqualitäten und Geradeauslauf. Hinterachsträger und Federlenker bestehen aus geschmiedetem Aluminium. Ein voluminöses Hinterachslager trägt zur besseren Entkoppelung von Schwingungen und damit zu den guten NVH-Eigenschaften sowie zum Fahrkomfort bei.

Lenkunterstützung in kritischen Situationen

Auf Wunsch ist das E-Klasse Cabriolet mit einer Lenk-Assistenz-Funktion ausgestattet. Sie kann den Fahrer dabei unterstützen, sein Fahrzeug in schwierigen Fahrsituationen zu stabilisieren. Dazu ermittelt die Elektronik die für das Entschärfen einer kritischen Situation erforderliche Lenkkorrektur und prägt der elektrischen Lenkung ein entsprechendes Lenkmoment auf, das der Fahrer deutlich spürt. Auf diese Weise erhält der Fahrer Hinweise, in welche Richtung er lenken soll, um das Fahrzeug zu stabilisieren. Zum Beispiel erhält er bei einem übersteuernden Fahrzeug über das Lenkrad den Hinweis zum richtigen Gegenlenken, bis das Fahrzeug wieder auf sicherem Kurs ist.

Standfeste Bremsen für kurze Bremswege

Das ADAPTIVE BRAKE Bremssystem mit innenbelüfteten Bremsscheiben in Verbundbauweise erfüllt hohe Ansprüche hinsichtlich Bremsweg, Ansprechverhalten, Standfestigkeit, Richtungsstabilität sowie Lebensdauer der Bremsbeläge. An der Vorder- und Hinterachse sorgen je nach Motorisierung 1‑Faustsattel- oder 4-Kolben-Festsattel-Bremsen mit unterschiedlich dimensionierten Bremsscheiben für Verzögerung.