Mercedes-Benz Motorsportfahrerlager-geschichten-vom-doppelsieg-bis-zur-podiumspremiere-neuigkeiten-uf-mercedes-brinkmann

Copyright Daimler

Erfolgreiches Rennwochenende für Mercedes-AMG Motorsport von der Formel 1 über die VLN bis zur Premiere in der neuen ADAC GT4 Germany

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
  • Social Media News: Was gibt’s Neues online?

 Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • Formel 1: Valtteri Bottas und Lewis Hamilton erzielen einen Doppelsieg beim Großen Preis von Aserbaidschan
  • VLN: Adam Christodoulou, Manuel Metzger, Maro Engel und Dirk Müller fahren beim Vierstundenrennen auf das Podium
  • ADAC GT4 Germany: Hamza und Jusuf Owega stehen beim ersten Rennen der neuen Serie auf dem Podium

Newssplitter

Stat-Attack – Aserbaidschan GP: Zum vierten Mal gastierte die Formel 1 am vergangenen Wochenende auf dem Baku City Circuit. Für Mercedes-AMG Petronas Motorsport ist der schwierige Stadtkurs in Aserbaidschan ein gutes Pflaster: schon am Samstag fuhren Valtteri Bottas und Lewis Hamilton gemeinsam in die erste Startreihe – zum dritten Mal in dieser Saison. Damit sicherte sich das Team im vierten Qualifying in Baku zum dritten Mal die Pole Position. Für Valtteri war es die achte Pole seiner Formel 1-Karriere. Am Sonntag legten er und Lewis noch einen drauf: das Silberpfeil-Duo erzielte im vierten Saisonrennen den vierten Doppelsieg. Für Valtteri war es der fünfte Grand-Prix-Erfolg in seiner F1-Laufbahn und der 25. Podestplatz mit dem Team. Damit hat das Team drei von vier Rennen auf dem Baku City Circuit gewonnen – mit drei verschiedenen Fahrern.

Junior-Podium im ADAC GT Masters, Podestplatz im ADAC GT4 Germany: Mit dem dritten Platz in der Junior-Wertung für Marvin Dienst (GER) und Aidan Read (AUS) vom Team Schütz Motorsport verbuchte Mercedes-AMG Motorsport beim Auftakt des ADAC GT Masters in Oschersleben einen ersten Erfolg. Nach der Pole Position schien sogar noch mehr drin zu sein, aber auf der von schlagartig einsetzendem Regen schwierigen Strecke konnte Read die Führung nicht bis zum Schluss verteidigen. Er fuhr im Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 36 als Fünfter über die Ziellinie. Die übrigen vier Mercedes-AMG Fahrzeuge taten sich in beiden Qualifyings schwer. Stark war dennoch jeweils die Aufholjagd der Startnummer 47 vom MANN-FILTER Team HTP Motorsport mit den Piloten Indy Dontje (NED) und Maximilian Götz (GER). Im ersten Rennen am Samstag fuhr das Duo von Startplatz 23 auf den neunten Rang nach vorne, am Sonntag verbesserten sich die beiden in ihrem Mercedes-AMG GT3 noch in die Top Ten und schafften es von Platz 13 aus auf Rang acht. Bei der Premiere der neugeschaffenen ADAC GT4 Germany sicherte sich das Team GetSpeed Performance Mercedes-AMG Motorsport gleich einen Podestplatz. Die Kölner Brüder Hamza und Jusuf Owega steuerten den Mercedes-AMG GT4 #99 im ersten Rennen am Samstag auf Platz zwei.

Platz drei und Klassensiege bei VLN 3: Bei erneut schwierigen und wechselhaften Bedingungen in der Eifel feierte Mercedes-AMG Motorsport den ersten Podestplatz in der diesjährigen VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Im dritten Lauf auf der Nürburgring-Nordschleife gelang dem Mercedes-AMG Team BLACK FALCON mit der Nummer #14 eine beeindruckende Aufholjagd. Von Position 16 gestartet, kämpfte sich das Quartett Adam Christodoulou (GBR), Maro Engel (GER), Manuel Metzger (GER) und Dirk Müller (GER) im Laufe des vierstündigen Rennens bis auf Rang drei nach vorne. Mit dem Schwesterfahrzeug mit der Startnummer 16 und dem BLACK FALCON Team AutoArena Motorsport #6 als Zehnte und Siebte landeten zwei weitere Mercedes-AMG GT3 in den Top Ten. Zwei Klassensiege rundeten das gute Gesamtergebnis ab: Das Team GetSpeed Rooster Rojo sicherte sich in der Besetzung Janine Hill (GBR), Fabian Schiller (GER) und John Shoffner (USA) im Mercedes-AMG GT3 Platz eins in der Klasse SP9 PRO-AM. Auch in der SP10-Klasse gab es für das BLACK FALCON Team IDENTICA Grund zum Feiern: Tobias Müller (GER), Tim Scheerbarth (GER) und Tristan Viidas (EST) steuerten den Mercedes-AMG GT4 #162 erneut zum Klassensieg und wiederholten damit ihren Erfolg vom ersten VLN-Lauf.

Punkte für die Hersteller-Meisterschaft in der Blancpain GT World Challenge und zwei Siege bei der Pirelli GT4 in Amerika: Auf dem Virginia International Raceway fuhr das Team DXDT Racing wertvolle Punkte für Mercedes-AMG in der Blancpain GT World Challenge ein. In beiden Rennen der Blancpain GT World Challenge America verbuchten die Fahrerduos einen Podestplatz in ihrer Klasse. Ryan Dalziel (GBR) und David Askew (USA) wurden am Samstag Dritte, George Kurtz und Colin Braun (beide USA) am Sonntag Zweite.  Einen Doppelsieg feierte Matt Fassnacht (USA) in der Pirelli GT4 America. Im Mercedes-AMG GT4 mit der Startnummer 53 von Murillo Racing gewann er beide Sprintrennen am Samstag und am Sonntag.

Podestplätze bei International GT Open und GT Cup Open Europe: Beim Saisonauftakt der International GT Open auf dem Circuit Paul Ricard fuhren Miguel Ramos (POR) und Fabrizio Crestani (ITA) von SPS automotive-performance sowie Alessio Rovera (ITA) und Daniel Zampieri (ITA) von Antonelli MotorSport im zweiten Rennen auf die Ränge zwei und drei. Ein erfolgreiches Wochenende hatten auch die amtierenden Champions Tom Onslow-Cole (GBR) und Valentin Pierburg (GER) vom Team SPS automotive-performance: Nachdem sie das erste Rennen in ihrer Klasse gewinnen konnten, holte Onslow-Cole im zweiten Lauf auch die Pole Position. Noch besser machte es das Amateur-Duo von HTP Motorsport mit den beiden Österreichern Alexander Hrachowina und Martin Konrad. Das Duo feierte in beiden Läufen den Klassensieg zum Saisonauftakt. Das Team Sports & You sicherte sich bei der ersten Veranstaltung des GT Cup Open Europe in Rennen zwei den dritten Platz, was für Marcio Basso und Guilherme Salas (beide BRA) im Mercedes-AMG GT4 obendrein den Klassensieg bedeutete.

Sieg bei der Spezial Tourenwagen Trophy, Klassensieg in der Super Taikyu Series: Einen Start-Ziel-Sieg feierte Mario Hirsch beim Saisonauftakt der Spezial Tourenwagen Trophy in Oschersleben mit dem Mercedes-AMG GT3. Teamkollege Josef Klüber komplettierte den Erfolg für équipe vitesse im zweiten Rennen als Dritter. Bei der zweiten Runde der Super Taikyu Serie auf dem Sportsland Sugo gewann Endless Sports die Wertung in der GT4-Klasse.

Social Media News

#Baku: Unser F1 Esports Champion Brendon Leigh dreht eine virtuelle Runde auf einer der härtesten Strecken im Rennkalender – dem Baku City Circuit!

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=Jw3juszy-fQ

#VLN: Rückschau auf ein erfolgreiches Wochenende mit Klassensiegen und Top-Ten-Plätzen für Mercedes-AMG Motorsport beim dritten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring.

Video ansehen: www.facebook.com/watch/?v=2212997682127916